Alles über Spanien Spanien | Reiseangebote | Regionen | Städteführer | Küsten | Inseln | Kultur    
  Spanien / Balearen / Fiestas und Folklore EspañolEnglishDeutsch
  Mehr Information

  Die Inseln

  Reise planen

Balearen: Fiestas und Folklore

Wir finden auf den Balearen einen großen Reichtum von Traditionen teils archaischen Ursprungs, die auf die alten Zivilisationen zurückgehen. Fast allen bekannten Festlichkeiten gemeinsam ist ihre Farbpracht.

Auf Mallorca finden wir melodiöse Musik und zeremonienhafte Tänze, die Folklore von Menorca, insbesondere von Ciutadella, wird von der Verehrung des Pferdes geprägt. Auf Ibiza schließlich gibt es fast primitive Tänze uralter Tradition.

Die wichtigsten "Fiestas" auf den einzelnen Inseln sind:
Mallorca:
Am 5. Jänner, in Palma de Mallorca, der farbenprächtige Umzug der Heiligen Drei Könige.
Zum Fest des des foguerons werden am 16.Jänner in Sa Pobla, Artà, Muro und Soller Feuer angezündet und regionale Tänze aufgeführt. Am folgenden Tag gibt es in Muro einen Umzug mit Pferdekutschen, und in Pollença wird auf der Plaza Vieja ein Baum aufgestellt, den die Leute zu besteigen versuchen.
Das Fest des San Sebastian, am 20. Jänner, wird in Palma mit zahlreichen kleinen Feuern begangen.
Bekannt ist der Karneval von Palma, im Februar, ein lebendiges Spektakel in bunten Masken.
Während der Semana Santa, Karwoche, finden überall Prozessionen statt, besonders schön sind die am Gründonnerstag und Karfreitag in Sineu.
Am zweiten Sonntag Mai wird in Soller der Kampf der Inselbewohner gegen die Sarazenen nachinszeniert.
Eine weitere Nachinszenierung einer Schlacht, der zwischen Joan Mas und den die Insel angreifende Piraten, gibt es am 2. August in Pollença im Rahmen der Fiesta de Nuestra Señora de los Angeles zu bewundern.
Dazwischen liegt das Jazz Festival von Palma, im Juli.
Im November gibt es die Feria von Inca, ein originelles Volksfest, das an drei aufeinanderfolgenden Sonntagen begangen wird. Unmittelbar darauf finden auch in Santa María la Mayor und in Dijous Bo "Ferias" statt.
Am 31. Dezember wird das alte Jahr in Palma mit der Fiesta del Estandarte, dem "Standartenfest", verabschiedet.
Menorca:
Interessant ist der Karneval von Mahón im Februar.
Die bedeutendste "Fiesta" ist sicher die von San Juan, am 23. und 24. Juni, die seit mehr als 600 Jahren gefeiert wird. Höhepunkt ist das "Jaleo", ein mittelalterliches Pferdespiel mit alten Trachten. Auch eine "Pilgerfahrt" findet im Rahmen der Feier statt.
Regionale Tänze und Musik gibt es am 29. Juni bei den Verbenas de San Juan zu bewundern.
Am 3. Sonntag im Juli findet in Mercadal das Fest des San Martin, wiederum mit mittelalterlichem Charakter, statt.
Ein weiteres "Jaleo" wird in Mahón am 8. September, im Rahmen der Fiesta de Nuestra Señora de Gracia, veranstaltet.
Ibiza:
Am 17. Jänner das Fest des Patrons, San Antonio Abad.
Das Fest der Santa Eulalia, am 1. Sonntag im Mai, ist außerordentlich farbenprächtig. Es gibt auch einen Umzug mit alten Pferdekutschen.
Die typische Folklore der Insel erleben wir am 5. August bei der Feier von Nostra Senyora des Neus, sowie am 8. August bei den Fiestas de la Reconquista.
Am 24. August werden in San Antonio zur Fiesta de San Bartolomé Kultur- und Sportveranstaltungen begangen.
Formentera:
Sicherlich am interessantesten ist das Fest des Apostel Santiago, des Inselpatrons, am 25. Juli, mit Darbietungen der archaischen Folklore Formenteras.
Am 5. August, zum Fest der Santa Maria de las Nieves, gibt es vor allem Kulturveranstaltungen.

Mehr Information: Balearen (Mallorca, Menorca, Ibiza, Formentera und Cabrera) | Geschichte | Gastronomie


ALLES ÜBER SPANIEN © 1996-2017 INTERNET Red 2000, S.L. - SPANIEN