Alles über Spanien Spanien | Reiseangebote | Regionen | Städteführer | Küsten | Inseln | Kultur    
  Spanien / Baskenland / Baskische Küste / Bilbao EspañolEnglishDeutsch
  Mehr Information

  Reiseziele

  Reise planen

BILBAO

Bilbao ist die größte Stadt des Baskenlands und zugleich das wichtigste Industrie- und Handelszentrum.

Die Stadt liegt an der Mündung der Ría de Bilbao Foto in den Golf von Biscaya. Ihr Name geht wahrscheinlich auf das baskische "bi albo" zurück, was soviel wie "zwei Seiten" bedeutet und sich darauf bezieht, daß Bilbao an beiden Seiten der Mündung errichtet wurde.
Sehenswürdigkeiten
Das moderne Wahrzeichen Bilbaos ist zweifelsohne das 1997 fertiggestellte Guggenheim Museum, mit dem wir uns auf einer eigenen Seite beschäftigen wollen.

Im Herzen der Stadt liegt der Mercado de la Ribera Foto, im Volksmund oft einfach "La Plaza" (der Platz) genannt, die 1929 erbaute größte überdachte Markthalle Europas. Die Geschäfte sind von Montag bis Samstag von 8 Uhr Früh bis ca. 14 Uhr geöffnet.

Die Altstadt Foto ("Casco Viejo", auf baskisch Alde Zaharra) ist mit ihren zahlreichen Geschäften, Bars und Restaurants das Zentrum des Lebens in Bilbao.

Die belebte Plaza Nueva ("Neuer Platz", auf baskisch Plaza Berria) stammt aus dem 19. Jahrhundert. Unter den Arkaden finden wir wiederum eine Vielzahl von Lokalen und Geschäften. Jeden Sonntag findet hier ein Flohmarkt statt, und im Sommer gibt es häufig Folklore-Darbietungen sowie abends Konzerte.

Sehenswert ist weiters die Plaza Eliptica ("Elliptischer Platz", auf baskisch Plaza Moyua), mit dem 1894 errichteten Palast Palacio de Chávarri Foto.

Ein weiterer schöner Palast aus dem 19. Jahrhundert ist der Palacio de la Diputación Foral de Vizcaya auf der Gran Via Bilbaina.

Auch die folgenden Gebäude sind absolut sehenswert: Das Rathaus von Bilbao Foto, die Börse Bolsa de Bilbao, das neu-barocke Theater Teatro Arriaga Foto, das modernistische Theater Teatro Campos Elíseos Foto, sowie die Universität Universidad Deusto Foto.

Die wichtigsten religiösen Bauwerke Bilbaos sind: die gotische Kathedrale Catedral de Santiago Foto aus dem 14. Jahrhundert, die Kirche Iglesia San Anton Foto, ebenfalls gotisch mit einem Renaissanceportal und einem barocken Turm, die Basilika Santuario de Nuestra Señora de Begoña Foto (auf baskisch Begoñako Andra Maritxu) aus dem 16. Jahrhundert sowie die barocke Kirche Iglesia de San Nicolás aus dem 18. Jahrhundert.

Aber es gibt in Bilbao neben dem Guggenheim-Museum auch weitere Beispiele sehenswerter moderner Architektur:

Die über 80 Meter hohen Zwillingstürme Torres Isozaki Foto, eine Arbeit des japanischen Architekten Arata Isozaki, auf dem die Paseo Uribitarte.

Die Brücke Zubizuri Foto ("Weisse Brücke"), eine Arbeit des Architekten Santiago Calatrava, die an ein aufgeblähtes Segel im Wind erinnert.

Die U-Bahn Metro Bilbao, die durch schnörkelloses, funktionelles Design besticht. Der bekannte Architekt Norman Foster entwarf einige Stationen sowie zwei komplett neue U-Bahnlinien, wobei er fast ausschließlich die Materialien Stahl, Beton und Glas verwendete.

Unweit von Bilbao, in Portugalete, befindet sich die Puente Colgante de Vizcaya Foto, die älteste heute noch betriebene Standsteilbahn der Welt. Die spektakuläre Stahlkonstruktion des Architekten Alberto de Palacio y Elissague, eines Schülers Gustav Eiffels, wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.
Museen
Guggenheim-Museum - wohl das bekannteste Museum von Bilbao und der bedeutendste Publikumsmagnet.

Das Museo de Bellas Artes ("Museum der schönen Künste") gehört zu den wichtigsten in ganz Spanien, hier finden wir unter anderem Werke von so bedeutenden Künstlern wie El Greco, Bacon, Goya, Zurbaran, Murillo, Zuloaga, Sorolla, Cezanne, Gauguin, Van Dyck, Dali, Chillida und Tapies.

Das Seefahrts-Museum Museo Marítimo Ría de Bilbao zeigt uns die Wichtigkeit der baskischen Reedereinen und Werften. Ausgestellt sind sowohl Schiffe als auch zahlreiche Modelle.

Das Baskische Museum (Museo Vasco, auf baskisch Euskal Museoa) befaßt sich speziell mit der Geschichte des Baskenlands. Jeden Donnerstag ist übrigens der Eintritt frei.

Im Museo de Reproducciones findet man täuschend echte Kopien bekannter Meisterwerke im Originalformat.

Noch ein paar Tipps
Pintxos (Spießchen): Pintxos sind kleine Häppchen, vergleichbar mit den aus anderen Teilen Spaniens bekannten "Tapas". Meist werden sie an der Bar kunstvoll präsentiert, und die Kunden bedienen sich selbst. In den Häppchen stecken üblicherweise kleine Spieße (daher der Name), oft von unterschiedlicher Länge, die dann vom Kellner beim Kassieren gezählt werden.

Empfehlenswert ist auch eine Fahrt mit der Standseilbahn Funicular de Artxanda auf einen Hügel, wo man ausspannen und die herrliche Aussicht genießen kann.



ALLES ÜBER SPANIEN © 1996-2017 INTERNET Red 2000, S.L. - SPANIEN