Alles über Spanien Spanien | Reiseangebote | Regionen | Städteführer | Küsten | Inseln | Kultur    
  Spanien / Navarra / Pamplona / Ausflüge EspañolEnglishDeutsch
  Mehr Information

  Reise planen

Pamplona: Ausflüge

Der Jakobsweg (Tipp! )
Auf diesem so bedeutenden kulturellen und religiösen Weg des Mittelalters finden wir hier Roncesvalles, Foto, dessen ältestes Monument, die Kapelle des Heiligen Geists, auch Silo de Carlo Magno genannt, zu den wichtigsten Bauwerken des Jakobswegs zählt. Der historische Ursprung dieser Kapelle ist ungewiß, wenn auch von Legenden umrankt. Höchstwahrscheinlich wurde sie im 12. Jahrhundert errichtet. Sie befindet sich über einer Höhle, die als Begräbnisstätte für Pilger, die auf dem Weg verstarben, verwendet wurde. Bekannt ist auch die nahegelegene Kapelle des Santiago, in deren Turm sich die Glocke befand, die geläutet wurde, um im Schnee verirrten oder von Räubern und wilden Tieren verfolgten Pilgern als Orientierungshilfe zu dienen.

Puente la Reina Foto gilt als eine der schönsten Ortschaften in Spanien. Sehenswert sind besonders die Brücke aus dem 11. Jahrhundert und das von Wehrmauern eingeschlossene Zentrum.

Eine weitere mittelalterliche Wehrstadt ist Viana, von König Karl III zum Prinzentum erklärt. Hier befinden sich das Grabmal von Cesar Borgia, des legendären Oberbefehlshabers der Streitmacht von Navarra, sowie als Kuriosität zwei Rathäuser aus dem 17. Jahrhundert. Das eine von beiden, auf der Plaza del Foro, wurde angeblich errichtet, um von hier aus die Stierkämpfe sehen zu können.
Die Täler im Osten
Gelegenheit für wunderschöne Ausflüge von Pamplona aus bieten das Roncal-Tal, Foto das von mehreren über 2000 m hohen Bergspitzen umgeben wird, und das Salazar-Tal.

Unsere vorgeschlagene Route beginnt in Ochagavia, einem romantischen und typischen Ort im Salazar-Tal inmitten einer sehenswerten Berglandschaft. Das interessanteste Bauwerk ist die romanische Basilika Nuestra Señora de Musquilda aus dem 13. Jahrhundert. Von hier aus erreicht man Roncal, mit mehreren schönen herrschaftlichen Häusern und dem Mausoleum des gefeierten Opernsängers Gayarre. Weiter geht es nach Isaba, Foto und Belagua, beides beliebte Wintersportorte.

Wenige Kilometer außerhalb von Yesa befindet sich das eindrucksvoll auf einem Felsen errichtete Benediktinerstift San Salvador de Leyre, Foto von großer historischer Bedeutung: Es war im Pyrrenäen-Königreich der Sitz des Erzbischofs und zugleich Grabstätte der Könige. Hier lebte auch im 10. Jahrhundert der Mönch San Virila, von dem die Legende erzählt, er habe in der Meditation wunderschöne Vogelstimmen gehört, denen er vermeintlich nur einen Augenblick lang lauschte. Als er sich wieder erhob, waren aber 300 Jahre vergangen. Ähnlich mag es dem Besucher ergehen, wenn er im Kloster den gregorianischen Chorälen der Mönche zuhört, die täglich um 9 und 19 Uhr, sowie Sonntags um 11 Uhr dargeboten werden.

Nahe von Sangüesa Foto, mit seiner wunderschönen Iglesia de Santa Maria la Real Foto , befindet sich die eindrucksvolle mittelalterliche Burg Castillo de Javier, Foto, in dem 1506 der Heilige Francisco Javier, Missionar in Indien und Japan, geboren wurde.

Von einzigartige Schönheit sind die beiden Naturparks Foz de Lumbier und Foz de Arbayún.
Im Süden von Pamplona
Beginnen wir diesen Ausflug in Tafalla, 35 km von Pamplona, wo es die Palaste des Marqués de Feria und des Conde de Guendulain, sowie den außergewöhnlich schönen Renaissance-Altar in der Kirche Iglesia de Santa Maria zu besichtigen gibt. 7 km weiter erreichen wir Olite, Foto mit der wunderschönen und perfekt erhaltenen Burg der Könige von Navarra. Auch die befestigte Kleinstadt Ujué versetzt uns mit ihren romantischen engen Straßen und ihrer Wehrkirche, der besterhaltenen ganz Navarras, ins Mittelalter zurück. Von hier aus hat man auch einen herrlichen Überblick die gesamte Region.

Tudela, Foto ist die zweitgrößte Stadt Navarras hinter Pamplona. Sie liegt in einer sehr fruchtbaren Zone nahe am Ebro und wird von einem weiteren Fluß, dem Quelles, durchquert. Interessant sind die Kathedrale aus dem 12. und 13. Jahrhundert sowie die engen Straßen maurischen Stils. In der Nähe der Stadt befindet sich der Naturpark Bardenas Reales mit einer bizarren, beinahe wüstenartigen Landschaft und einer Ausdehnung von rund 400 km2.
Das Tal des Baztan
Vom Aussichtspunkt Baztan aus hat man einen wunderschönen Überblick über das gesamte grüne Tal. Die wichtigste Ansiedlung in der Region ist Eliozondo, am Fluß Baztan gelegen und sehenswert wegen seiner schönen herrschaftlichen Häuser und mehrerer Paläste.
Estella Foto
Die 900 Jahre alte Stadt Estella, inmitten wunderschöner Landschaft gelegen, wurde von König Sancho an jener Stelle gegründet, an der Hirten ein Bildnis der Jungfrau Maria gefunden hatten. Im 16. Jahrhundert war sie Schauplatz eines blutigen Bürgerkriegs zwischen Navarrern, Franken und Juden.

Die Stadt wird von zwei Flüssen durchquert, deren Reichtum insbesondere an Forellen und Aalen sie zu einem bekannten Ort für Fischliebhaber werden ließ. An Sehenswürdigkeiten gibt es den Palast der Könige von Navarra, eines von wenigen Beispielen romanischer Zivil-Architektur, sowie das kuriose Bildnis des Nicolás Martinez de Eguia mit 26 seiner 30 Kinder in der Kirche von San Miguel zu erwähnen.

Mehr Information: Navarra | Pamplona | Sehenswürdigkeiten | Fiestas und Folklore | Gastronomie | Nachtleben | Foto Tour


ALLES ÜBER SPANIEN © 1996-2017 INTERNET Red 2000, S.L. - SPANIEN